• Zu zweit läuft


    es sich besser


13.09.2019
WOCHEN
TAGE
STUNDEN
MINUTEN
SEKUNDEN

WICHTIGE INFORMATIONEN!

Erfahren Sie hier was Sie Alles wissen sollten

Die Namensänderungen können bis am Montag, den 09.September, 12.00 Uhr per E-Mail an info@firmenlauf.it mitgeteilt werden.

Bitte kontrolliert in der Homepage unter „Startliste“, ob eure Daten korrekt sind.

Weiters würden wir Sie bitten, dass nur eine Person pro Firma die Startunterlagen und die Starterpackete abholt.

Tritt ein Team oder ein Läufer nicht an, gibt es keine Rückerstattung der Startgebühren.

Fällt in einem Team ein Läufer aus, kann der andere trotzdem starten und scheint dann in der Einzelwertung auf.

Der Chip befindet sich in der Startnummer und muss nicht mehr zurückerstattet werden.

Die Getränke- / Essensgutscheine nur für Nudeln befinden sich im Startnummernkuvert.

Nach dem Rennen werden keine Änderungen, wegen Startnummerntausch usw. vorgenommen.

Start am Dorfplatz Neumarkt

3 km 18.45 Uhr

5 km 19.15 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 2000 begrenzt

WarmUp mit Personal Trainer Turo Virta

Ziel im Zelt am Gelände der Fa. Würth

Shuttle: zum Start von 17.30 – 18.35 Uhr

Startnummernausgabe: im Zelt am Gelände der Fa.Würth ab 16.00 Uhr

Garderobe: im Zelt am Gelände der Fa.Würth ab 16.00 – 21.30 Uhr

Duschen: geöffnet von 18.30 – 21.20 Uhr,  Würth Arena (Shuttle Bus vom Zielgelände direkt zur Würth Arena, letzte Hinfahrt 21.00 Uhr, letzte Rückfahrt 21.20 Uhr)

Essen: im Festzelt von 19.00 – 22.00 Uhr

Preisverteilung: 21.30 Uhr im Zelt am Gelände der Fa.Würth

Möchten Sie einen Tisch im Festzelt reservieren? Preis: 40 Euro inkl. MwSt.
Dann bitten wir Sie bis Montag 09.09.19 12 Uhr folgendes Formular auszufüllen >>>

Vision des Firmenlaufes in Neumarkt

Zwei Freunde – Ein Ziel!

Der Grundgedanke vom Firmenlauf, dieser wohl einzigartigen gesellschaftlich-sportlichen Veranstaltung, liegt klar auf der Hand. Die Veranstaltungen der vergangenen Jahre haben dies eindrucksvoll bewiesen:

  • Spaß und Freude an der Bewegung stehen über dem tierischen Ernst des Wettkampfes.
  • Teamfähigkeit und Zusammengehörigkeit werden gefördert.
  • Ausdauersport ist Medizin der Spitzenklasse (Krankenstand mindernd).
  • Viele beginnen im Zuge des Südtiroler Firmenlaufs mit dem Laufsport und bleiben dabei. Ein neues Lebensgefühl entsteht (Laufen ist Bewegung – Bewegung ist Leben).
  • Jeder Firma, jedem Chef, ja jeder einzelnen berufstätigen Person soll der ideelle Wert des Südtiroler Firmenlaufs bewusst werden, der Termin soll ein Fixpunkt im Kalender aller arbeitenden Menschen sein.

v.l.n.r.: Alfred Monsorno, Norbert Bertignoll , Inge Girardi vom OK Südtiroler Firmenlauf und Andreas Mock, Filialleiter der Südtiroler Volksbank in Neumarkt

Unsere Testimonials

Horst Pichler, Der Bürgermeister von Neumarkt:

es freut mich, dass der Fit-for-Business-Lauf in Neumarkt seit Jahren so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzieht. Sport ist ein guter Ausgleich für unseren hektischen Alltag und wichtig für unsere Gesundheit. Jedes Jahr nehmen zahlreiche Läufer mit Begeisterung an diesem Rennen rund um den historischen Ortskern von Neumarkt teil und immer wieder fällt mir mit Freude auf, dass vor allem die Unterhaltung im Mittelpunkt steht. Einige sind bereits seit vielen Jahren dabei, aber es kommen immer wieder neue Teilnehmer dazu.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen und verletzungsfreien Lauf und uns allen eine gelungene Veranstaltung.

 

 


Celeste Bonanomi, Gruber Logistics AG:

Wir sind mit relativ wenigen Personen, exakt 13, im Jahr 2012 gestartet.

Aber wir lieben die Herausforderungen – genau mit diesem Geiste arbeitet die im Jahr 1936 gegründete Gruber Logistics auch heute noch.

Es war zwar nicht leicht, neue Mitarbeiter zu motivieren, am Firmenlauf mitzumachen, aber auch die Mitarbeiter mit den größten Vorurteilen haben sich mittlerweile dazu „transportieren“ (J) lassen, die 5,2km zu laufen. Somit ist Fit4business zu einem wichtigen Event im Firmenkalender geworden: im Jahr 2016 waren wir insgesamt zu 40!

Die Rekrutierung der Teilnehmer erfolgt über das ganze Jahr und die ganze Unternehmensgruppe: vom TOP-Management über die Fahrer bis hin zu den Praktikanten – die Teilnehmer sind „bunt“ gemischt und repräsentieren wirklich das gesamte Unternehmen.

Kurz vor dem Start steigt die Spannung: „Ist diese und jene Firma auch dabei? Wie viele Teilnehmer haben sie? Wie schnell läufst du? Hast du viel trainiert? Wie machen wir heuer unsere T-Shirts?“…

Aber das Schönste an allem ist die Tatsache, einer Gruppe bzw. einem Unternehmen anzugehören, welche mit Freude und Stolz gemeinsam das Logo GRUBER LOGISTICS auf der Brust trägt! „Fit4business“ 2017 kann also kommen – wir sind bereit!


Ulrich Seitz – Präsident von Kinderherz Südtirol mit Vorstand

„Together we are definitively strong” – diese Aussage verkörpert unmissverständlich das Leitmotiv, welches so bezeichnend für den Südtiroler Firmenlauf ist.

Unsere Gesellschaft braucht nämlich immer öfters das kompakte Engagement von Menschen und Institutionen, um im Netzwerk etwas bewegen zu können. Im Namen des Vorstandes von Kinderherz Südtirol und der rund 8.000 Menschen mit angeborenem Herzfehler in diesem Lande möchte ich den Organisatoren des Südtiroler Firmenlaufes, allen voran dem so rührigen, engagierten sowie liebenswerten OK-Chef Alfred Monsorno mit Team, für diese unglaublich wertvolle, einzigartige Initiative danken. Zwischen uns ist bereits eine Freundschaft entstanden.

Dass ein Euro der Einschreibegebühr der Vereinigung „Kinderherz“, zugunsten herzkranker Kinder bzw. Menschen, die an kardiologischen Erkrankungen leiden, gespendet wird, stellt für uns eine besondere Freude dar. Die Aktion macht uns schon sehr stolz, denn wir können bei dieser konkreten Gelegenheit mit vielen Teilnehmern einen weiteren, wichtigen Schritt dahingehend setzen, um aufzuzeigen, wie wichtig die Gemeinschaft sowie die Bewegung für die Betroffenen, die mit einem Herzfehler leben, sind.

Ich bedanke mich deshalb für „Kinderherz Südtirol“ aufrichtig bei allen, die mitwirken und wünsche einen erfolgreichen Lauf, nicht nur in Neumarkt, sondern ebenso im Hinblick auf die bestmögliche Bewältigung von zahlreichen Herausforderungen im Alltag, die nicht selten in der Gruppe besser gelingt.

 


Arthur Cappelletti

Unser Ziel ist es, die Jugend zum Radfahren zu animieren, ihnen spielerisch sowie auf lustiger Weise das Radfahren beizubringen und gleichzeitig eine vereinte Gruppe zu bilden.